Was Satire darf

Recep Tayyip Erdogan, ein „Ziegenficker“?

Ein Essay von Daniel Hamzeh, Klasse 12 (Q2)

Beispielfoto (Quelle: www.pixabay.com)

„Extra 3“, die „heute show“ und das „ZDF Neo Magazin Royale“. Wir kennen sie alle. All diese Shows helfen mir wahrlich durch den Alltag, denn sie sind lustig, amüsant und allzu witzig. Sie brechen den realen Irrsinn auf das Kleinste herunter und haben mir geholfen, Gefallen an der Politik zu finden. Ich weiß, das hört sich jetzt vielleicht durchaus komisch an, aber Satire ist nicht nur unglaublich lustig, sondern leider häufig Realität, was für mich nach einem lachenden Auge häufig zu einem weinendem führt.

Was Satire darf weiterlesen

Toleranz – Viel Gerede, nichts dahinter?

Was Toleranz für unsere Gesellschaft bedeutet und warum Toleranz auch Grenzen hat. 

Ein Essay von Ben Gerlach, Jahrgangsstufe 12

Beispielfoto (Quelle: www.pixabay.com)

Christen, Muslime, Juden. Geimpfte, Ungeimpfte. Linksextreme, Rechtsextreme. In unserer heutigen Gesellschaft existiert ein großes Miteinander, aber es bestehen nicht minder viele Gegensätze und Extreme. Und auch wenn man von diesen absieht, ergeben sich viele kulturelle, religiöse, politische und generell gesellschaftliche Unterschiede, die tagtäglich aufeinandertreffen. Stets heißt es dazu: „Zeigt Toleranz!“  

Toleranz – Viel Gerede, nichts dahinter? weiterlesen

Sind soziale Medien schädlich?

Ein Essay

Beispielfoto (Quelle: www.pixabay.com)

Zeitverschwendung, Realitätsverlust oder Rückzugsort… Welchen Einfluss haben Soziale Medien auf Jugendliche?

Jeder kennt sie: Medien wie „Tiktok“, „Instagram“ oder „Youtube“ lenken einen ab von allem, was im realen Leben passiert. An langweiligen Tagen voller Stress könnte man stundenlang durch die Posts der verschiedenen Influencer scrollen.

Sind soziale Medien schädlich? weiterlesen

Eine besondere Art, zu leben

Hochsensibilität

Beispielfoto (Quelle: www.pixabay.com)

Ein Essay von Ava Zoë D’Ambrosio, 9a

Hochsensibilität – bis vor Kurzem hatte ich noch nie davon gehört. Mir war klar, dass es Menschen gibt, die sensibler sind als andere, die Kritik oder ihre Umwelt anders, empfindsamer wahrnehmen, aber dass es für die quasi höchste Stufe, die “Hochsensibilität” einen Namen gibt, das war mir nicht klar.  

Eine besondere Art, zu leben weiterlesen

Pathologisches Spielen

Beispielfoto (Quelle: www.pixabay.com)

Ein Essay von Chantal Krämer, 9e

Jeder von uns hat bestimmt schon mal um Geld gespielt oder gewettet. Egal, ob es um die 50 Cent auf dem Schulhof oder vielleicht doch eine höhere Summe ging. Man möchte ja unbedingt der eine sein, der Glück hat. Man möchte unbedingt der oder die „Auserwählte“ sein.

Pathologisches Spielen weiterlesen

Es weihnachtet wieder …

Beispielfoto (Quelle: www.pixabay.com)

Ein Essay von Noah Maiworm (Klasse 11-2)

Hand aufs Herz, Wenn das Jahr so langsam zu Ende geht, sind wir meist alle gestresst. Arbeit und Schule rauben uns die Kraft, aber es gibt einen Wendepunkt, an dem wir uns besinnen und Energie für das neue Jahr tanken können: Weihnachten.

Es weihnachtet wieder … weiterlesen

Denkanstoß

Demonstrieren – wichtiges Statement oder doch nur verschwendete Energie?

Warum demonstrieren wir eigentlich?

Ein Essay von Tamara W. Behnisch, Klasse 12

Beispielfoto (Quelle: www.pixabay.com)

„Raus, raus, raus mit den Taliban!“, schrien wir und forderten internationale Solidarität und verantwortungsvolles Verhalten. Das war vor einigen Wochen auf der Afghanistan-Demonstration* in Frankfurt. Viele der Demonstrantinnen und auch ich waren betroffen und entsetzt über die Bilder, die wir vom Kabuler Flughafen sahen und die Angst, die die Menschen dort nun auf Grund des Truppenabzugs der NATO-Staaten*** und der Machtübernahme der Taliban ertragen müssen. Aber wem rufen wir zu, wenn wir durchs Frankfurter Bahnhofsviertel laufen?

Denkanstoß weiterlesen

Denkanstoß

Eine Frage der Wahl: Was ist Glück? 

ein Essay von Ava D’Ambrosio

Alle Menschen auf der Welt wollen glücklich sein. Niemand möchte niemals glücklich sein dürfen. Deshalb beschäftigen sich viele damit, was denn eigentlich wirklich glücklich macht. Eine große Villa? Viele Freunde? Einfach nur Liebe? Diese Frage ist nicht leicht zu beantworten, da jeder Mensch verschieden ist. Einige denken, dass es […]

[Quelle: www.pixabay.com]
Denkanstoß weiterlesen

Die EU – Eine große Gemeinschaft oder jeder für sich?

Europäerin, Deutsche oder Polin – Wer bin ich und warum überhaupt? 

Ein Essay von Laura Wybranska, Q2

Bin ich Deutsche, weil ich in Deutschland geboren bin oder bin ich Polin, weil meine Eltern es sind? Bin ich halb Deutsche und halb Polin? Oder ganze Europäerin? Muss ich mich eigentlich mit einer Nation identifizieren?  

Die EU – Eine große Gemeinschaft oder jeder für sich? weiterlesen